Schlagkräftige Forschung: Verbund der besten Lafora-Forscher

Die besten Lafora-Forscher aus USA, Kanada und Europa haben sich zusammengeschlossen, um eine Therapie für die Lafora-Krankheit zu finden. Sie werden dabei durch eine millionenschwere staatliche Förderung durch das National Institute of Health (USA) unterstützt.

Link zum Projekt: http://grantome.com/grant/NIH/P01-NS097197-01

Auszug aus der Projektbeschreibung (aus dem Englischen übersetzt):

Die Lafora-Krankheit wurde ursprünglich vor über 100 Jahren von Dr. Gonzalo Rodriquez-Lafora als eine Myoklonus-Epilepsie mit Demenz beschrieben. Ein Kennzeichen der von Lafora identifizierten Krankheit sind Einschlüsse im Gehirn, die heute als Lafora-Körperchen bekannt sind. (…) Die Identifizierung der genetischen Basis der Lafora-Krankheit durch Mitglieder unserer Gruppe hat eine neue Ära hinsichtlich des Verständnisses der Bildung der Lafora-Körperchen eingeleitet. Wir haben schnelle Fortschritte gemacht und gezeigt, dass die Eliminierung der Lafora-Körperchen in Mäusen mit der Lafora-Krankheit diese diese vollständig heilt, was die reale Möglichkeit einer Heilung eröffnet. (…) Wir haben eine internationale Gruppe von Pionieren und Führern auf diesem Gebiet zusammengestellt. Wir beabsichtigen die Krankheit aus verschiedenen Blickwinkeln anzugreifen, indem wir das gesamte Spektrum der molekularen und zellulären Ursachen der Lafora-Krankheit in Angriff nehmen und glauben, dass wir einzigartig aufgestellt sind, um den Traum von der Behandlung und Heilung von Lafora-Patienten zu verwirklichen. (…) Unsere Vision ist, dass ein Arzt, der ein Kind mit dieser schrecklichen Epilepsie diagnostiziert hat, eines Tages über Medikamente und Technologien verfügt, um die Krankheit zu stoppen, damit das Kind wieder gesund und normal leben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.